Grundschule im Mandelgraben

.


 

Termine

Keine Einträge vorhanden.



 



 

Aktuelles

Die Präsentation über das Konzept unserer Ganztagsschule, die am Elternabend erläutert wurde, finden Sie im Bereich "GTS". 



"Die Händlerin der Worte" gastierte in Mutterstadt

Die Grundschule „Im Mandelgraben“ verfolgt ein neues Konzept, welches durch unterschiedliche Ansätze umgesetzt werden soll. „So möchten die Lehrer wertschätzende, respektvolle Kommunikation üben und schulen“ erläuterte die Konrektorin Charlotte Koch im Vorgespräch der Aufführung. Es sollen den Kindern „Wörter und Strategien“ mitgegeben werden, die es ihnen ermöglichten einen respektvollen Umgang miteinander einzuhalten. Das Ziel ist, das so erarbeitete „Handwerkszeug“ die Schülerinnen und Schülern besser spüren zu lassen, auch in Konfliktsituationen respektvoll miteinander umzugehen. Somit möchte man das gemeinsame Miteinander gezielt stärken.


Zum Auftakt des Projektes wurde das Theaterstück „Die Händlerin der Worte und die gestohlenen Wörter“ aufgeführt. Damit sollte die Macht von Worten nähergebracht werden. Die ausgebildete Musical-Darstellerin Marina Tinz von der „Nimmerland Theaterproduktion“ führte das Theaterstück als Solokünstlerin auf. Die Inszenierung handelte von einer Markthändlerin, die Worte verkaufte. Sie stellte jedoch fest, dass über Nacht ein Dieb alle netten Worte gestohlen hatte. Das Stück sollte Kindern nahe bringen, dass freundliche Worte Türen öffnen und beleidigende Worte Menschen verletzen können. „Höflichkeit ist wie ein Zauberspruch“, erklärte die Händlerin. Sie bringe andere dazu, zu helfen und die Höflichkeit zu erwidern. Anhand von gespielten Beispielen über höfliches Fragen und freundliches Bedanken verdeutlichte die Händlerin ihre Thematik. Es gab aber auch Schimpfwörter und Flüche im Angebot. Diese würden sich besonders gut verkaufen, sagte sie. Jedoch gehe es dabei nicht um vulgäre Kraftausdrücke, sondern um einfallsreiche Formulierungen von Ärger. Die Kinder sollten lieber Eigenkreationen wie „Scheibenkleister“ oder ähnliches „erfinden“ und dafür verwenden. Beleidigungen hingegen seien nicht akzeptabel: „Worte können verletzen und es kann lange dauern, bis die Wunden einer unbedachten Äußerung verheilt sind“, erklärte die Worthändlerin den Grundschülern. Zudem sollten die Schüler keine Angst vor Fremdwörtern haben. Diese seien zwar manchmal kompliziert, aber es seien bloß Wörter aus anderen Ländern und somit einfach eine andere Sprache. Am Ende des Stücks bat die Händlerin die Kinder um ihre Mithilfe. Im Unterreicht und Zuhause sollen sie in den nächsten Tagen und Wochen alle Worte, die ihrer Meinung nach wichtig für gutes Zusammenleben und Höflichkeit sind, aufschreiben und zu der von ihr auf einem großen Kuvert übergebenen Adresse schicken.


Das Theaterstück über den Gebrauch von Wörtern im Alltag wurde vom französischen Theaterpädagogen Claude Theil geschrieben und 1999 in Frankreich unter dem Titel „La marchande de mots“ uraufgeführt. Die Übersetzung von Thomas Lange wird seit 2005 von der niedersächsischen „Nimmerland Theaterproduktion“ an Grundschulen mit wechselnden Schauspielerinnen inszeniert. Das Stück war sehr unterhaltsam und durch das immer wieder interaktive Zusammenspiel mit den Kindern kurzweilig inszeniert. Aufgelockert wurde das Theaterstück durch Gesangseinlagen der Darstellerin, die auch durch das bunte Kostüm und dem liebevoll gestaltete Markt-Stand mit „Plüsch-Wörtern“ das Interesse der Kinder weckte.

Verfasst von: Michael Hernberger

Quelle:  https://www.wochenblatt-reporter.de/mutterstadt/c-lokales/die-haendlerin-der-worte-gastierte-in-mutterstadt_a67468#gallery=null



Weihnachtsfeier in der Ganztagsschule

In diesem Jahr fand zum ersten Mal eine Weihnachtsfeier in unserer Ganztagsschule statt. Gemeinsam mit Eltern, Betreuerinnen und Betreuern und Lehrerinnen konnte ein vielfältiges Programm für die Kinder geboten werden.

Die Kinder lobten die große Auswahl an Essen, wie zum Beispiel Kuchen, Muffins und Waffeln. Ebenso gefiel ihnen die große Auswahl an Stationen, wie Fußball, Rentierrennen, Bewegung und Weihnachtsbasteln.

Weiterhin waren die Ganztagschüler/innen begeistert von Lisa, die Gitarre vorspielte. 

Insgesamt war der Nachmittag eine gelungene Abwechslung und alle Beteiligten konnten sich ausgiebig auf Weihnachten einstimmen.

Ein Dank gilt allen Helferinnen und Helfern!


 

Verkauf für die "Hungermarschaktion" 2018


Auch in diesem Jahr nahm die Grundschule im Mandelgraben wieder an der Hungermarschaktion teil.

Im Projekt 2018, mit dem Motto "Wir helfen heilen", wurden Spenden gesammelt, um eine medizinische Erstausstattung für eine christliche Krankenstation in Engare/Tansania zu ermöglichen.

 

 

Durch den Verkauf von Saft und Obst- und Gemüsespießen konnten wir über 500 € spenden.

Ein Dank gilt allen, die hierzu etwas beigetragen haben!

 


Marco und das Feuer und die Feuerwehr Mutterstadt

Am 13.06.2018 fand für die Grundschulen aus Mutterstadt ein Aktionstag rund um das Thema "Feuer und Feuerwehr" statt. 

Die Kinder schauten das Theaterstück "Marco und das Feuer" der Tournee Oper Mannheim. In diesem Stück lernten die Schülerinnen und Schüler die Gefahren von Feuer kennen und wissen nun, wie man diese vermeidet und damit umgeht.

Alle schauten gebannt zu und waren begeistert. Durch das Lied, das viele Klassen zur Vorbereitung auf das Stück gelernt haben, wissen die Kinder nun, dass sie die 112 wählen müssen, wenn sie die Feuerwehr rufen wollen.

Im Anschluss an das Theaterstück durften die Kinder Stationen durchlaufen, die von der Feuerwehr Mutterstadt aufgebaut waren. 

Sie löschten einen Brand, lernten spielerisch zielsicher mit dem Feuerwehrschlauch umzugehen und im Team Wasser zu transportieren, sahen eine Uniform und ein Feuerwehrauto und bekamen alle wichtigen Bestandteile erklärt und erlebten wie es ist, wenn sich ein Raum mit Rauch füllt. Auch wurde demonstriert was passiert, wenn man einen Fettbrand mit Wasser löscht. 

Das war ein sehr spannender Tag für die Kinder.

Ein großes Dankeschön an die Feuerwehr Mutterstadt und die Organisatoren.


  • P1050374
    P1050374
  • P1050385
    P1050385
  • P1050387
    P1050387
  • P1050395
    P1050395
  • P1050401
    P1050401
  • P1050408
    P1050408
  • P1050412
    P1050412
  • P1050413
    P1050413
  • P1050425
    P1050425
  • P1050430
    P1050430
  • P1050394
    P1050394




Ostermarkt 2018

In diesem Jahr hat die Mandelgrabenschule zum ersten Mal am 17.03.2018 einen Ostermarkt veranstaltet.

Die Schülerinnen und Schüler haben gemeinsam mit ihren Lehrerinnen Allerlei gebastelt und gebacken, was dann an diesem Tag verkauft wurde.
Es wurde einiges geboten: Glitzertattoos, ein Bewegungsparcours der TSG, Bastelangebote, Kaffee und Kuchen, Suppe und Würstchen, eine Schulhausrallye, ein  Bücherflohmarkt, Torwandschießen und vieles mehr.

Die Kinder haben fleißig ihre Talente als Verkäuferinnen und Verkäufer gezeigt, sodass am Ende alle Klassenstufen ausverkauft waren.

Vom Erlös werden nun neue Fahrzeuge angeschafft.

Der Tag war für alle Beteiligten ein voller Erfolg.

Ein großes Dankeschön auch an den Förderverein und alle fleißigen Helferinnen und Helfer.

  • 20180317_103126
    20180317_103126
  • 20180317_103118
    20180317_103118
  • 20180317_103011
    20180317_103011
  • 20180317_102513
    20180317_102513
  • 20180317_102808
    20180317_102808
  • 20180317_102838
    20180317_102838
  • 20180317_102914
    20180317_102914
  • 20180317_102014
    20180317_102014
  • 20180317_094313
    20180317_094313
  • 20180317_094902
    20180317_094902
  • 20180317_094809
    20180317_094809
  • 20180317_094434
    20180317_094434



Vorlesewettbewerb der dritten und vierten Klassen

Auch in diesem Jahr fand an unserer Schule wieder ein Vorlesewettbewerb im Leseparadies statt. Die Kinder der dritten und vierten Klassen sollten Textabschnitte möglichst deutlich, flüssig, fehlerfrei und betont vorlesen. 6 Jungen und 6 Mädchen  stellten sich der kritischen Jury aus dem Lehrerkollegium.

Bei der Preisverleihung erhielten alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer eine Urkunde und einen vom Förderverein der Schule gespendeten Buchgutschein.

Sieger Vorlesewettbewerbs sind: Laura Weinacht für die vierten Klassen und Jamie-Ole Pallmer für die dritten Klassen. 

  • 20180309_084640
    20180309_084640
  • 20180309_084644
    20180309_084644
  • 20180309_084648
    20180309_084648
  • 20180309_084706
    20180309_084706
  • 20180309_084659
    20180309_084659
  • 20180309_084653
    20180309_084653



Bericht aus dem Amtsblatt vom 15.02.2018

Grundschule "Im Mandelgraben" gewinnt Fußballturnier 

Am Ende eines spannenden Turniers mit gleichwertigen Mannschaften setzte sie sich im Finale gegen die Grundschule Schifferstadt "Nord" mit 1:0 durch und konnte dadurch den Siegerpokal in Empfang nehmen. Insgesamt haben 7 Mannschaften der großen Grundschulen am Turnier teilgenommen. Das Fußballturnier der großen Grundschulen wurde in diesem Jahr beim letztmaligen Sieger, der Rehbachschule in Neuhofen ausgetragen. Als große Grundschulen werden im Rhein-Pfalz-Kreis diejenigen Schulen bezeichnet, die in der dritten und vierten Jahrgangsstufe von jeweils mehr als 40 Schülerinnen und Schülern besucht werden. Kreisbeigeordneter Manfred Gräf zeigte sich beeindruckt vom Turnierverlauf und der Qualität der Spiele: "Der Sport ist für Kinder und Jugendliche innerhalb und außerhalb der Schule ein wichtiger Baustein in ihrer Entwicklung. Ich gratuliere der Grundschule "Im Mandelgraben" zu ihrem Erfolg und danke allen Beteiligten, den Schiedsrichtern und den Organisatoren für ihren Einsatz." Die glücklichen Gewinner erhielten neben dem Pokal eine Siegerurkunde und einen Spielball. Alle Teilnehmer des Turniers erhielten Urkunden sowie Freikarten zu den Kreisbädern. Die Grundschule "Im Mandelgraben" wird am 16. März 2018 bei der diesjährigen Kreissportschau in der Wilfried-Dietrich-Halle in Schifferstadt gegen den Sieger des Turniers der kleinen Grundschulen den Grundschulgesamtsieger im Rhein-Pfalz-Kreis ausspielen.